Charité-Universitätsmedizin Berlin
Weiterbildungskurs der DGPT im Fach Reproduktionstoxikologie


Weiterbildungsprogramm "Fachtoxikologe/in DGPT"

Zur Förderung des Toxikologennachwuchses wurde 1979 von der damaligen Sektion Toxikologie der Deutschen Gesellschaft für experimentelle und klinische Pharmakologie und Toxikologie (DGPT) das Weiterbildungsprogramm
„Fachtoxikologe/in DGPT“ etabliert. Ziel des Programms ist die Vermittlung von toxikologischen Fertigkeiten und Kenntnissen entsprechend den Weiterbildungsrichtlinien. Nach bestandener, abschließender Prüfung wird von der DGPT das Zertifikat „Fachtoxikologe/in DGPT“ vergeben.

Voraussetzungen für die Bewerbung um das Zertifikat „Fachtoxikologe/in DGPT“ und die Anmeldung zur Prüfung sind u.a.
der Erwerb von Grundkenntnissen in allen 15 für die Toxikologie relevanten Gebieten, die im Katalog unter C in den Weiterbildungsrichtlinien angeführt sind.

In diesem Zusammenhang wird der Weiterbildungskurs „Reproduktionstoxikologie“ jährlich einmal in der Charité-Universitätsmedizin Berlin angeboten

Inhalte des Kurses sind:

  • Einführung in die Reproduktionstoxikologie
  • Grundlagen der Embryonalentwicklung
  • Grundlagen der Morphologie
  • Prä-, peri- und postnatalen Toxizität
  • Segment I, II, III-Studien
  • Multigenerationsstudie
  • Bedeutung epidemiologischer Studien in der Reproduktionstoxikologie

Termine:

2015:
16. Februar - 20. Februar 2015 in Berlin

Teilnehmerzahl: 40